Startseite » Variation » Kettenschloss

Kettenschloss

Fahrräder sind nicht nur die am häufigsten genutzten Fortbewegungsmittel in Deutschland, sondern auch die, die am häufigsten Dieben zum Opfer fallen. Um sein Fahrrad auch über längere Zeit sicher abzustellen, ohne dass es wie von Zauberhand verschwindet, muss man es absichern. Dazu gehört der Gebrauch eines Fahrradschlosses, bestenfalls mit einer Laterne oder einem Pfahl, an dem man das Fahrrad letztendlich ankettet. Auch in Gegenden mit geringem Diebstahlrisiko gilt es, trotz aller vermeintlicher Sicherheit, sein Fahrrad vor unrechtmäßiger Entwendung mit einem Fahrradschloss zu schützen. Wer dabei auf starre Bügelschlösser und umständliche Faltschlösser verzichten möchte, der sei mit einem Kettenschloss, wie es im Folgenden geschildert wird, gut bedient. Die besten Kettenschlösser werden als Test veröffentlicht.

ABUS Catena 685

ABUS Catena 685 Kettenschloss

(529 Kundenbewertungen)

Das Abus Catena 685 Fahrradschloss ist ein stabiles und mit Stoff ummanteltes Kettenschloss, welches bei niedrigem Diebstahlrisiko ausreichenden Schutz bietet. Dieses bedienerfreundliche Fahrradschloss wird im folgenden Test auf seine Eigenschaften hin geprüft, sowie eine Empfehlung zur passenden Nutzung ausgesprochen. ABUS Catena Chain – Bestandteile und Nutzen Dieses Kettenschloss besteht aus einer 6 mm starke Vierkantkette aus gehärtetem Stahl. Dabei liegt die Länge ... Mehr lesen »

Kryptonite Fahgettaboudit 3’3

Kryptonite Fahgettaboudit Kettenschloss

(31 Kundenbewertungen)

Ein Fahrradschloss, dessen Anblick alleine abschreckend wirkt, welches durch seine Stabilität und massive Bauweise kaum einen Dieb auf die Idee kommen, lässt sein Diebesglück auch nur zu versuchen, die Rede ist von dem Kryptonite Kettenschloss Fahgettaboudit 3 ‘3″. Es besteht aus einer massiven dicken Kette und einem stabilen Schloss, deren Kombination bewirkt extreme Sicherheit und Diebesabschreckung. Im Test soll sich zeigen, ... Mehr lesen »

Ein wahres City-Schloss

Ein Kettenschloss ist für den häufigen Gebrauch beim kurzen Abstellen des Fahrrades, z. B. beim Einkaufen ein absoluter Favorit. Es handelt sich hierbei um schwere, oftmals mit Stoff oder Kunststoff ummantelte Metallketten, die auf Diebe eine abschreckende Wirkung haben. Ein großer Vorteil des Kettenschlosses ist seine große Flexibilität und das schnelle Anbringen. Durch die flexiblen Kettenglieder lässt sich das Kettenschloss sowohl direkt am Rad oder am Gestell und dann bestenfalls noch an einem Fahrradständern oder ähnlichen fest stehenden Objekt sicher befestigen.

Dabei sind die Möglichkeiten, je länger die Kette ist, umso größer. Des Weiteren können Kettenschlösser durch ihre Ummantelung auch beim Fahrradfahren, beispielsweise um die Stange beim Fahrradsattel gelegt werden, ohne den Lack zu beschädigen oder unangenehm zu klappern, wodurch ihr je nach Modell erhöhtes Gewicht nicht weiter auffällt. Kettenschlösser sind häufig in nur wenigen Sekunden anzubringen und wieder abzunehmen, wodurch nicht viel Zeit hierfür verwendet werden muss, wenn es denn auch mal schneller gehen soll.

Nachteil des Kettenschlosses

Durch die niedrigere Sicherheit eines Kettenschlosses gegenüber Falt- und Bügelschlössern sollten Kettenschlösser vor allem nicht bei längerer Abwesenheit von seinem Rad oder aber auch in Großstädten mit einer hohen Diebstahlrate verwendet werden. Durch die einfacher zu knackenden Bestandteile kann das mit diesem Schloss abgeschlossene Fahrrad schneller entwendet werden. Auch sind Modelle, bei denen das Schloss aus einem simplen Vorhängeschloss besteht, oftmals noch einfacher aufzubrechen und das Fahrrad ist somit schnell mitzunehmen und daher nicht zu empfehlen.

Fazit – Kettenschloss Test

Das Kettenschloss gehört zu den unsichersten Fahrradschlössern, dessen sollten sich Käufer dieser Modelle im Klaren sein. Jedoch haben sie aufgrund ihrer abschreckenden Wirkung und ihren vielen durch Flexibilität bedingten Anschlussmöglichkeiten noch immer eine reelle Existenzberechtigung. Sie sind für Gegenden mit geringem Diebstahlrisiko oder für das kurze Einkaufen nebenan besser geeignet als Bügelschlösser. Da sie schneller als vorgenannte angebracht werden können und sich durch ihren Stoff- oder Kunststoffüberzug auch jederzeit am Fahrrad befestigt werden können, werden Schlösser mit Ketten nicht einfach vergessen oder in den nächsten Jahren vom markt verschwinden. Sie sind zudem gut als Zweitschlösser neben einem Bügel- oder Faltschloss geeignet. Wenn man sich länger von seinem Fahrrad weg befindet oder ein teueres Fahrrad besitzt, sollte dann aber doch eher ein Bügel- oder Faltschloss als ein Kettenschloss verwendet werden.